HOME

Orgelfrühling Steiermark

Der "Orgelfrühling" in 2020/2021

Der Orgelfrühling Steiermark 2020 hatte sich dem Themenkomplex Zauber, Wunder, Mythen und Hexerei widmen wollen – alles war vorbereitet und stand kurz vor Spielbeginn, als in Österreich der erste Lockdown verkündet und das Festival kurzfristig abgesagt wurde.

Die anschließende Neuplanung sah vor, die entfallenen Konzerte aus 2020 in der neuen Saison 2021 vollständig nachzuholen und durch weitere Termine zu ergänzen, wofür der Spielplan an dieser Stelle bereits im Detail veröffentlicht worden war, bevor klar wurde dass auch im Frühling 2021 die Live-Konzerte des Orgelfrühlings in seiner ursprünglichen Form nicht möglich sein würden.

In Absprache mit den KünstlerInnen und den Fördergebern entstand daraufhin das umgewandelte Projekt Orgelfrühling Steiermark 2020.2021.transformationen, das vom geplanten Festival-Eröffnungstermin bis zum Jahresende laufen sollte.

Vereinzelt konnten die Konzerte ohne Publikum im Live-Stream stattfinden. Im Sommer gab es auch eine Benefizveranstaltung als Sonderkonzert vor Publikum. Das Herzstück des Projekts bildeten aber diverse Online-Formate, in denen nicht nur die steirische Orgellandschaft – von historischen Instrumenten aus Barock, Klassik und Romantik bis zu zeitgenössischen Pfeifen- und Digitalorgeln – solistisch, kammermusikalisch und als Soloinstrument Orchester vorgestellt wurden, sondern auch MusikerInnen und beteiligte KünstlerInnen verschiedener Sparten sich und Ihre Arbeit präsentieren konnten.

Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Vorstellung von KomponistInnen, die im Auftrag des Festivals Neukompositionen geschrieben haben bzw. zum Zeitpunkt der Präsentation noch daran arbeiteten und das Publikum in den Prozess Einblick nehmen ließen.

Neu war das Format "Spielorte", bei dem das Publikum per Voting abstimmen konnte, welche Orgel(n) mit Aufnahmen und Produktionen neu in das Projekt integriert werden.

Der über die Festivalhomepage abrufbare Spielplan, mit zahlreichen kostenfreien Online-Konzerten und Internet-Veröffentlichungen, wurde durch neue Social Media Formate wie #stayingconnected oder #reachingout ergänzt.

Zu den Social Media Aktivitäten des Projekts gelangen Sie über folgende Links:

Facebook
Instagram


Den vollständigen Spielplan des Jahre 2021 mit weiteren Informationen zu den stattgefundenen Streamings, Veröffentlichungen und Aktionen des Projekts finden Sie hier.