HOME

Orgelfrühling Steiermark

Online Spielplan

Herzlich Willkommen im Orgelfrühling 2020.2021.transformationen!

Auf unserer Homepage finden Sie wechselnde Projekte aus unserem Online Spielplan, der Ihnen bis Jahresende Streamings, Produktionen, Kompositionen, Informationen und Impressionen aus dem Orgelfrühling, von seinen Spielorten und Künstler*innen präsentiert.

Schauen Sie doch immer wieder einmal vorbei und begleiten Sie uns durch's Jahr - es gibt viel Neues zu entdecken, mit zu gestalten und natürlich zu hören!


Petr Eben

Kammermusik mit Orgel

Immer wieder stellen wir im Rahmen des Projekts Orgelfrühling Steiermark 2020.2021.transformationen einzelne Künstlerinnen und Künstler vor, die einen besonderen Bezug zu unserem Festival haben. Der erste Portrait-Termin ist dem 2007 verstorbenen tschechische Komponisten Petr Eben gewidmet, dessen Schaffen herausragende Werke für die Orgel enthält – nicht nur solistisch, sondern auch als Soloinstrument mit Orchester, als Bühnencharakter mit Schauspiel oder Rezitation und in Kombination mit anderen Instrumenten.

Exemplarisch können Sie die CD Zwiesprache mit einer Auswahl kammermusikalischer Werke Ebens für Orgel und andere Instrumente bzw. Stimme hören, aufgenommen im Grazer Dom und zur Verfügung gestellt von der Kunstuniversität Graz.

>> zum Projekt


Orgel & Orchester

Grazer Philharmoniker, Gunther Rost, Patrick Lange

Anlässlich des Projekts Orgelfrühling Steiermark 2020.2021.transformationen sendet der ORF, Radio Steiermark, am 2. Mai noch einmal das Abschlusskonzert aus der 199. Saison des Musikvereins für Steiermark.

Dabei standen mit Strauss, Poulenc und Saint-Saëns ausschließlich Werke für Orgel und Orchester auf dem Programm, wodurch die Stefaniensaalorgel hier in besonderer Weise in den Mittelpunkt gerückt wurde.
Das imposante Eröffnungsstück von Richard Strauss erfuhr an diesem Abend sogar seine Grazer Erstaufführung.

Patrick Lange leitete die Grazer Philharmoniker, der Solist war Gunther Rost.

Link

Die Sendung kann über folgenden Link online 7 Tage lang nachgehört werden:

zur Sendung


Leibnitz

Spielorte im Orgelfrühling

Als ersten Beitrag in der Reihe Spielorte stellen wir Ihnen Leibnitz mit seiner Pfarrkirche und der darin befindlichen Christoph Allgäuer Orgel in Bild und Ton vor.

user supplied image
user supplied image
Pfarrkirche Leibnitz

© Wolfgang Jauk

>> zum Beitrag

Kammersymphonie Berlin

Mozart für Orgel & Orchester

Im Rahmen des aktuellen Projekts Orgelfrühling Steiermark.2020.2021.transformationen bringen wir immer wieder Aufnahmen aus vergangenen Spielzeiten.

So ist auch unser aktueller Beitrag eine Archivaufnahme aus dem Orgelfrühling 2015.
Damals gab die Kammersymphonie Berlin unter der Leitung ihres Chefdirigenten Jürgen Bruns mit einem Mozartprogramm ihr Graz-Debüt in der Herz-Jesu-Kirche.

Wir bringen daraus noch einmal Mozarts bekanntes Concerto No. 23, KV 488 - allerdings (wie könnte es anders sein) mit der Orgel als Soloinstrument.

Der Solist war Gunther Rost.

>> zur Aufnahme


A Breeze of Fresh Air

Eine Orgel im Burggarten

Anlässlich des Projekts Orgelfrühling Steiermark.2020.2021.transformationen zeigt die Kunstuniversität Graz noch einmal den Videoclip von Felix Breisach mit Aleksey Vylegzhanin im Grazer Burggarten:

>> zum Video

Zu hören ist ein Ausschnitt aus seiner CD Aleksey Vylegzhanin spielt Naji Hakim, die Sie ebenfalls zur Zeit online vollständig hören können.

Wir freuen uns, Ihnen anhand dieser Veröffentlichung sowohl das kompositorische Schaffen Hakims als auch die atemberaubende Virtuosität des jungen Interpreten auf diesem Weg näher bringen zu können!

>> zum Projekt in unserem Spielplan


Ehrenschutz

Wir freuen uns, dass Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in diesem Jahr den Ehrenschutz für unser Festival übernommen hat und damit in für die gesamte Kulturszene herausfordernden Zeiten den Orgelfrühling Steiermark besonders würdigt.

"Die Orgel ist nicht umsonst die Königin der Instrumente. Die musikalische Vielfalt, die diesen handwerklichen Meisterstücken entspringt, sorgt zu Recht für Begeisterung, für Faszination. Der Orgelfrühling Steiermark rückt dieses Intrument zum wiederholten Mal ins Rampenlicht.
Unter bewährter Leitung von Gunther Rost steht das Festival heuer unter anderen Vorzeichen. Mit einem innovativen Online-Konzept wird man weiterhin mit dem Publikum verbunden bleiben.

Ich wünsche Ihnen angenehme Stunden, mit außergewöhnlicher Musik, und ich möchte mich bedanken bei dem engagierten Organisationsteam für die Umsetzung.
Alles Gute!"

Hermann Schützenhöfer